Nachrichten

Guten Abend Euch allen,
ein Gruß zum Wochenende am Abend des 1. Mai. Ein neuer Monat, Frühling, und immer noch die Zeit der Beschränkungen. Sie machen mich doch ratlos, hier und da, weil ich nicht weiß, was nun wirklich richtig ist. Das geht nicht nur mir so. Wie schnell soll es jetzt gehen mit den Gottesdiensten? Ganz bald schon? Die Auflagen dafür sind enorm. Wir werden sehen.
Ich schicke Euch heute ein Lied mit, ein Abendlied: Abend ward, bald kommt die Nacht, eingesungen vom Wilhelmshavener Vokalensemble (lieben Gruß an Familie Bakker in Whv.). Danach kommt eine Andacht aus der reformierten Gemeinde in Hamburg und und dann noch das Lied: möge die Straße . . . in einer etwas veränderten Fassung – Anke Bartels-Plotz hat es mir zugeschickt, vielen Dank.
Ich melde mich dann wieder am Sonntag, kurz vor der Gottesdienstzeit.

Euch allen eine behütete Zeit und vor allem Gesundheit,
Jan Lüken Schmid


Dieser Link führt Euch auf die Website der reformierten Gemeinde Hamburg, zu einer Andacht vom vergangenen Sonntag, 26. April. Warum das?
Das geschieht unter der Überschrift „stolzer Papa“. Unsere Tochter Friederike ist seit einigen Monaten Vikarin in dieser Gemeinde und war zum Sonntag mit der Andacht dran. Mir hat das sehr gefallen, und darum leite ich es Euch zu.

Und ganz zum Schluss ein Photo, das mir Wilma Bartels geschickt hat. Sie ist krank, aber über diesen Weg in Verbindung mit uns – ganz herzlichen Gruß nach Leer, liebe Wilma!